Da hatte ich doch folgende Idee.....

Die Planung von den ersten Skizzen bis zu dem Zeitpunkt zu dem sie ihr noch nicht gebautes Haus betreten können und bis zum Einreichplan erledigt unser Planer gemeinsam mit ihnen. Er wird sie in dieser Phase sinnvoll beraten und wird sicherlich einige Male auf Grund ihrer Wünsche umplanen. Scheuen sie sich deshalb nicht bereits fixierte Details wieder zu verwerfen und neue Vorschläge einzubringen. Das ist das tägliche Brot unserer Planer und schließlich soll ihr Haus nach ihren individuellen Bedürfnissen gebaut werden.

Unser Planer wird ihnen die Erstellung eines Bodengutachtens empfehlen welches mit unter Probebohrungen beinhaltet. Dieses Bodengutachten ist erforderlich um ein absenken des fertigen Hauses zu verhindern. Ein solches Bodengutachten ist zwar nicht zwingend vorgeschrieben, jedoch empfehlen wir ihnen ein solches in ihrem eigenen Interesse dringend.

Zum Schluß wird der Einreichplan erstellt und die Behördenwege für sie erledigt. Im Falle eines positiven Baubescheides folgen dann noch Pläne, die sie nicht mehr betreffen, die aber von den Proffessionisten auf der Baustelle benötigt werden wie Polierpläne, Verlegepläne etc. Diese Arbeit ist pauschalisiert und kostet sie € 1.500 excl. Ust, die wir ihnen im Falle einer Auftragserteilung für den Bau bei der Endabrechnung gut schreiben. Idealerweise geben sie die Planung neun bis zwölf Monate vor dem beabsichtigten Baubeginn in Auftrag. Nicht weil unsere Planer so langsam arbeiten sondern weil erfahrungsgemäß einige Änderungen erfolgen und auch die Behördenwege Zeit in Anspruch nehmen.